KÄTHE-KOLLWITZ-GYMNASIUM WESSELING

Lilli Zaffarana vom KKG erreicht 2. Platz bei Literaturwettbewerb

15.12.2020

Interview mit Lilli Zaffarana (8b), Preisträgerin des Backnanger Schreibwettbewerbs und Autorin in der Anthologie „Dark Backnang Stories 2020“

Das KKG freut sich mit der Schülerin über ihre erste Veröffentlichung

 

Lilli, du hast beim Schreibwettbewerb „Dark Backnang Stories 2020“ gewonnen, herzlichen Glückwunsch dazu! Erzähl mal, welche Auszeichnung/welchen Preis du für das Einreichen deiner Geschichte erhalten hast und wie es dazu kam.

Vielen lieben Dank erstmal! Also … zu allererst habe ich die Ehre, überhaupt in der Anthologie mit elf anderen Autoren veröffentlicht worden zu sein. Zusätzlich habe ich aber auch noch den 2. Platz unter den jugendlichen Autoren ergattern können. Als Preis habe ich einen Gutschein des dortigen Cafés „nena´s“, einen wunderschönen Kuli mit der Gravur „Backnang Stories 2020“ und natürlich ein Freiexemplar des Buches sowie Autorenrabatte auf weitere Bücher bekommen.

 

Wenige Menschen in deinem Alter schreiben in ihrer Freizeit, aber noch weniger nehmen an Schreibwettbewerben teil. Was hat dich dazu bewegt daran teilzunehmen?

Ich glaube, die Corona-Pandemie, die uns alle kopfstehen lässt, ist nicht ganz unbeteiligt daran – wenigstens etwas Positives, das sie geleistet hat! Denn abgesehen von dem ganzen Schul-Hin-und-Her war mir ab und zu langweilig und ich wollte dem ätzenden Corona-Alltag irgendwie entfliehen. Da gab mir meine Mutter den Tipp, vielleicht mal eine Geschichte zu schreiben und mich mit ihr an eine Anthologie heranzuwagen. So nahm das dann alles seinen Lauf.

 

Bitte berichte uns, worum es bei dem Wettbewerb ging und was man dabei beachten musste?

Die Backnang-Stories-Anthologien werden jährlich herausgeben, jedes Jahr ein anderes Thema als Schreibanlass und -vorlage. Dieses Mal konnte man sich mit einer gruseligen oder mysteriösen Kurzgeschichte, auch Fantasy, Science-Fiction etc., einem Krimi, Thriller oder Ähnlichem bewerben. Hauptsache: etwas gruuuselig und es spielt in oder nahe Backnang. Davon abgesehen musste man nicht großartig auf etwas achten, außer eben auf ein Mindestmaß an Grusel und den großen Spaß!

[Anmerkung der Redaktion: normalerweise schreibt der Verlag den Wettbewerb für Autorinnen/Autoren der Region aus, im Jahr 2020 ausnahmsweise deutschlandweit]

 

Woher wusstest du von dem Wettbewerb und wie konnte man sich beteiligen?

Wie gesagt war der Anlass der Tipp meiner Mutter, woraufhin ich im Internet nach aktuellen Anthologien gesucht habe und schließlich fündig geworden bin.

 

Jetzt kennen viele der Leser/innen die Stadt Backnang, wo der Wettbewerb stattfand, gar nicht. Wo liegt sie? Was sind die Besonderheiten dieser Stadt? Warst du selbst schon einmal dort?

Backnang liegt in Baden-Württemberg in der Nähe von Stuttgart. Für mich sind die Besonderheiten Backnangs ganz klar die fantastischen Wasserfall-Gebiete und das dorfähnliche Erscheinen und Leben dieses Städtchens. Leider war ich selbst noch nicht dort. Um meine Geschichte dennoch dort spielen zu lassen, habe ich so lange recherchiert, bis ich Backnang wie meine Westentasche kannte! Dort hinzufahren, war aber ursprünglich geplant: zur Gewinner-Kürung auf dem Gänsemarkt. Doch wie ihr bestimmt schon vermutet: Corona war wieder dagegen! Dennoch ist ein Besuch nach der Krise auf jeden Fall geplant.

Gib uns bitte einen kleinen Hinweis, worum es in deiner Geschichte geht. Verrate uns aber nicht zu viel, damit uns die Spannung beim Lesen noch erhalten bleibt.

Hmmm, also, mein Protagonist Tom gerät in einen Streit mit seiner besten Freundin Lena, die daraufhin die Flucht ergreift. Tom folgt ihr in die kalte Nacht – was ein gewaltiger Fehler ist. Er entdeckt nämlich ihr teuflisches Geheimnis des Vampirdaseins, als er sie einen Jungen aussaugen sieht. Und so beginnt ein rasantes Rennen um Leben und Tod, Geheimnisbewahrung und Verrat.

 

Deine Erzählung wurde ja vom Leseratten Verlag gemeinsam mit den Geschichten der anderen Preisträgerinnen in der Anthologie „Dark Backnang Stories 2020“ veröffentlicht. Was war das für dich für ein Gefühl, als deine eigene Erzählung in einem Buch veröffentlicht wurde und du es in den Händen hieltst?

Wie soll ich das beschreiben? Es war unglaublich! Ich bin bei der Nachricht, ich hätte es in die Anthologie geschafft, und dann später, als ich Zweite geworden bin, völlig durchgedreht. Als ich das Paket mit dem Buch bekam, es schließlich in Händen hielt und meinen Namen darinstehen sah, war ich vollkommen sprachlos. Meine Gefühle haben sich derart überschlagen, dass ich zuerst gar nichts gespürt habe, anschließend aber nur noch geschrien habe und durchs ganze Haus geflitzt bin.

 

Dein Interesse am Schreiben ist einigen Mitschüler/innen und Lehrerinnen/Lehrern schon aus dem Unterricht bekannt, aber deine Autorinnentätigkeit geht darüber hinaus. Kannst du erzählen, wodurch dein Interesse am Schreiben geweckt wurde, wie oft und lange du schon schreibst und worüber du am liebsten schreibst?

Ich schreibe eigentlich schon seit meinem siebten Lebensjahr. Mein Interesse am Schreiben wurde durchs viele Bücherverschlingen geweckt. Ich schreibe immer nach Lust und Laune, da gibt es keine festen Zeiten. Festlegen auf ein bestimmtes Thema – das gibt es auch nicht wirklich. Dennoch liebe ich es etwas gruselig und düster und Dark Fantasy. Aber in der Regel bringe ich immer das zu Papier, was mir gerade so spontan einfällt oder was ich mir von anderen Geschichten erhoffe. Ich schreibe im Prinzip das, was ich gerne so lesen würde. Jetzt seit Corona schreibe ich allerdings viel mehr und das nun nicht mehr nur für die Schreibtischschublade.

 

Wahrscheinlich gibt es noch mehr Schüler/innen, die gerne schreiben und ihre Texte auch mal bei einem Literaturwettbewerb einreichen möchten. Hast du ein paar Tipps, worauf sie beim Verfassen von Erzählungen oder Gedichten achten sollten?

Für mich gilt: Lasst euren Gedanken freien Lauf, legt euch nicht fest und macht euch auf gar keinen Fall nur von den Meinungen anderer Leute abhängig – sonst wird man nie fertig!

 

Das Buch mit Lillis Erzählung kann man natürlich kaufen:

Hamacher, Marc (Hrsg.): Dark Backnang Stories 2020. Leseratten Verlag, Backnang, 2020. 12 €

Lilli Zaffarana vom KKG erreicht 2. Platz bei LiteraturwettbewerbLilli Zaffarana vom KKG erreicht 2. Platz bei LiteraturwettbewerbLilli Zaffarana vom KKG erreicht 2. Platz bei Literaturwettbewerb